>8. Oktober 2016

Klosterkirche

„Piccolo à Due“

Zwei spannende Instrumente haben Volker Mühlberg und Christoph Harer im Gepäck, wenn sie am Samstag, 8.10. 2016 18.00 Uhr in der Klosterkirche Musik machen. Ein Violoncello da spalla und ein Violoncello piccolo bekommt man nicht alle tage zu sehen und zu hören.

Im 17. und 18. Jahrhundert gab es Bassinstrumente in zahlreichen Größen und Stimmungen, die meist mit dem Begriff "Violone" (große Viola) bezeichnet wurden.

Davon ist die Verkleinerungsform "Violoncello". Dieses Instrument konnte sowohl zwischen den Beinen "da gamba", als auch an der Schulter "da spalla" gespielt werden: für beides gibt es Zeugnisse und Abbildungen. Um einen dem Klangideal der Zeit entsprechenden klaren und entspannten Ton auch in der Höhe zu erreichen, wurde dem Instrument bisweilen eine hohe E-Saite hinzugefügt. Dieses fünfsaitige Instrument war bekannt als „Violoncello piccolo“.
_________________________________________________________________________________________

Kirchenchor St. Jürgen

70 Jahre Kirchenchor St. Jürgen

Im Jahr 1945 entschlossen sich Diakon Schulz und einige Gemeindemitglieder, einen schon lange fehlenden Kirchenchor zu gründen. Die ganze Familie Schulz fand sich mit einigen sangesfreudigen Gemeindegliedern zusammen und der Kirchenchor St. Jürgen war geboren. Man traf sich im Schulzschen Wohnzimmer zu den Proben. Am Neujahrstag 1946 sang der Chor zum ersten Mal öffentlich in der St. Jürgens-Kirche „Jesus soll die Losung sein“.

Unter der Leitung von Diakon Schulz, später Pastor Schulz, wuchs der Chor stetig. Auch seine Kinder Hermann, Hildegard und Jürgen übernahmen die Leitung.
Von 1977 bis 1979 gab es keine Leitung. 1979 nahm sich Jürgen Blendermann des Chores an, anschließend Fritz Haase. Seit 1983 leitet Ulrike Schirok den Chor.
Ihr ist es vor etwa 10 Jahren nach und nach gelungen, auch Männer zum Mitsingen zu bewegen, so dass Lieder und Choräle nun drei- oder vierstimmig gesungen werden können.
Der Chor trifft sich jeden Donnerstag um 20 Uhr auf der Pfarrdiele in St. Jürgen zu den Proben. Einstudiert wird nahezu alles: von liturgischen Elementen über Kanons bis hin zu vierstimmigen Sätzen. Neben Chorälen und neuen geistlichen Liedern dürfen alte Volkslieder nicht fehlen. An allen kirchlichen Feiertagen – aber auch zwischendurch – trägt der Chor zur Gestaltung der Gottesdienste bei.
Nach wie vor sind alle sangesfreudigen Menschen im Chor herzlich willkommen. Jede / r kann mitsingen!  Notenkenntnisse sind nicht erforderlich!  Kommen Sie einfach vorbei und hören Sie rein!

Der Chor möchte das Jubiläum am Erntedankfest, 02.10.2016 mit einem festlichen Gottesdienst um 10 Uhr in der St. Jürgens-Kirche feiern. Er lädt dazu die Gemeinde herzlich ein. Im Anschluss gibt es ein Buffett auf der Pfarrdiele, das die Chormitglieder zubereitet haben.

__________________________________________________________________________________

Der KV stellt sich vor -Anika Portz-

Anika Portz

Im kommenden Jahr wird der neue Kirchenvorstand gewählt. Kaum jemand kann sich vorstellen, was dort eigentlich gemacht wird. Darum haben wir einige Mitglieder des Kirchenvorstandes gebeten, darüber zu berichten. Wir hoffen, dass es Mitglieder der Gemeinde dazu motiviert, vielleicht im kommenden Jahr selbst für dieses abwechslungsreiche und wichtige Amt zu kandidieren.

Das jüngste Mitglied des „KV“, Anika Portz, eröffnet diese Reihe:

„Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was der Kirchenvorstand eigentlich macht? Er wird alle sechs Jahre gewählt und bald ist es wieder so weit. Als Vorbereitung auf die Wahl möchten wir in den nächsten Ausgaben des Dreiklangs sowohl die aktuellen Kirchenvorsteher als auch die damit verbundene Arbeit vorstellen. Vielleicht sind Sie ja auch an einer Kandidatur interessiert?

Ich, Anika Portz, bin mit 23 Jahren das Küken im aktuellen Kirchenvorstand. Ich habe mich 2012 für die Wahl aufstellen lassen um auch die Interessen der jungen Leute zu vertreten.

Zu den Aufgaben einer Kirchenvorsteherin gehört unter anderem die Teilnahme an den einmal im Monat stattfindenden Kirchenvorstandssitzungen. Hierzu treffen sich alle Kirchenvorsteher sowie Pastoren um über aktuelle Themen in der Kirchengemeinde zu diskutieren und über Beschlüsse zu entscheiden. So müssen zum Beispiel Arbeitsverträge von Mitarbeitern unserer Gemeinde verlängert oder Beschlüsse über größere Reparaturen oder Renovierungen gefasst werden.

Wir haben für viele Gebiete Fachausschüsse, die sich gründlich mit Problemen auseinandersetzen. Ich engagiere mich im Finanzausschuss. Unsere Hauptaufgabe besteht dort in der Aufbereitung der Jahresabschlüsse für unsere Kirchengemeinde. Die Jahresabschlüsse werden vom Kirchenamt in Verden erstellt und wir als Finanzausschuss müssen überprüfen, ob die Buchungen korrekt erfolgt oder Korrekturen vorzunehmen sind. Der von uns aufbereitete Jahresabschluss wird daraufhin dem gesamten Kirchenvorstand vorgestellt und dieser muss den Abschluss genehmigen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in die Arbeit des Kirchenvorstands geben. Mir gefällt an dieser Arbeit besonders die Vielfältigkeit und der Umgang mit den unterschiedlichsten Personen unserer Gemeinde.

Anika Portz
_______________________________________________________________________________________

 

Christliche Flüchtlingsinitiative Lilienthal Spendenkonto


Spendenkonto Flüchtlingsinitiative


Für die Christliche Flüchtlingsinitiative Lilienthal besteht ein Spendenkonto. Damit das Kirchenbüro die Spenden gut zuordnen kann, bitten wir Sie, die Verwendungszwecke genau zu übernehmen.

Für die Spenden gibt es eine Spendenbescheinigung, womit die Spenden steuerlich absetzbar sind. Vorab: Vielen Dank! 

Zahlungsempfänger: Kirchenkreisamt OHZ

IBAN: DE 32 2915 2300 0000 2318 45

Kreditinstitut: Kreissparkasse OHZ

Verwendungszweck: 6430-13130 Flüchtlingshilfe

_________________________________________________________________________________________

 

Gottesdienste

18. September 2016,
10.00 Uhr, Truper Kapelle

Pn. Pusch-Heidrich

25. September 2016,
10.00 Uhr, Brünings Hof

P. Bollmann

Erntedankfest

25. September 2016,
11.00 Uhr, Klosterkirche

Pn. Pusch-Heidrich

ökumenischer Ausschuss
Erntedank

25. September 2016,
15.00 Uhr, St. Jürgen

Pn.i.E. Ludewig

Motorradgottesdienst

2. Oktober 2016,
10.00 Uhr, Klosterkirche

P. i.R. Klagge


2. Oktober 2016,
10.00 Uhr, St. Jürgen

P. Piper

Erntedank und Chorjubiläum

2. Oktober 2016,
10.00 Uhr, Martin

Diakon Lask

Gemeindebrief

          

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des Gemeindebriefes "Dreiklang"

zum Download