Aktuelles

Stellenausschreibung Pfarrstelle

In der Ev.-luth. Kirchengemeinde Lilienthal wird die Pfarrstelle III (50% unbefristet, Ernennung) frei. Nähere Informationen zur Stelle finden Sie hier:

Stellenausschreibung

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

„Wie schmeckt die Farbe Rot?“

Ein Gemeindefest mit allen Sinnen in Trupe

Alle zwei Jahre wird es festlich-fröhlich auf dem Gelände um das Pfarr- und Gemeindehaus neben der Trupe Kapelle: Am Sonnabend, 25.8. von 14:30-17:30 Uhr ist „Sommerfest“ in Trupe – genauer: das Gemeindefest, das Gruppen der Kirchengemeinde, die Kindertagesstätten, Jugendliche des CVJM und viele andere miteinander auf dem traumhaften parkähnlichen Gelände feiern.

Im August ist es wieder soweit: Ein „Fest mit allen Sinnen“ versprechen die Vorbereitenden. Die Kitas machen Angebote für Kinder, die Jugendlichen für Gleichaltrige, Konfirmanden helfen beim Café, eine Hüpfburg lädt zum Austoben ein und der Büchertisch zum Stöbern.

Für das Café freuen wir uns über Kuchenspenden und für das ganze Fest über Jugendliche und Erwachsene, die mit anfassen, dass viele sich begegnen und eine fröhliche Zeit miteinander verbringen können.

Mit dem Erlös wird die Einrichtung eines besonders für Kinder geeigneten Raumes im künftigen Gemeindezentrum an der Klosterkirche gefördert.

Nähere Infos gibt es im Gemeindebüro Tel. 1053 (Sabine Kallmeyer) oder bei Pastor Tilman Heidrich (Tel. 1092) – und ansonsten gilt:
Den 25.8. gleich im Kalender eintragen!

___________________________________________________________________________________________________________________________________           

Bauprojekt - Friedhofsmauer

Das Bauprojekt „Friedhofsmauer“ an der Falkenberger Landstraße hat sich  leider verzögert - sogar die Bildzeitung ist darauf aufmerksam geworden.

Als Kirchengemeinde bitten wir ausdrücklich um Verständnis und betonen, auch wir wünschten uns, wir wären schon ein bisschen weiter oder hätten das Projekt längst abgeschlossen. So musste wegen der beginnenden Brutzeit schnell eine Rodung der bestehenden Hecke erfolgen, aufgrund des Baubooms und der derzeitigen hohen Auftragslage von Firmen im Umkreis war es uns aber erst jetzt möglich, Vergleichsangebote zu bekommen  und eine Firma mit der Ausführung der Arbeiten zu beauftragen.  Selbst das geplante zwischenzeitliche Aufstellen eines Sichtschutzes gestaltet sich schwerer, als geplant.

Ab Anfang September soll nun das Bauprojekt umgesetzt werden und wir hoffen, dass die „Totenruhe“  bald wieder besser gewährleistet ist.

Hans Jürgen Bollmann


___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neuer Kirchenvorstand

Am 17. Juni wurden die ausscheidenden Mitglieder des Kirchenvorstands in einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet, die neuen Mitglieder wurden begrüßt und eingesegnet. Beim anschließenden Empfang wurden Irene Hüffmeier, Pastorin Birgitt Pusch-Heidrich und Andree Meyer besonders geehrt, die einen für ihre lange gemeinsame Tätigkeit als Vorsitzende des Kirchenvorstands, der andere für jahrzehntelange Verantwortung im Bauausschuss.

Nach der 1. Sitzung des neuen Kirchenvorstandes standen nach geheimer Wahl auch die neuen Vorsitzenden fest:

Dr. Martin Heinlein übernimmt den 1. Vorsitz, stellvertretende Vorsitzende ist Angela Geßner.

Der Kirchenvorstand hat gleichzeitig beschlossen, einen „Verwaltungsausschuss“ einzurichten, der aus dem Pfarramt und den beiden Vorsitzenden besteht.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Neue Musik aus Alter und Neuer Zeit”

PRO_14-1
Klosterkirche

Freitag, 24.8.2018 20.00 Uhr

Ob alt oder neu – abseits der gewohnten Pfade lädt das Trio Viaggio ein zu einer faszinierenden Entdeckungsreise auf mehr als zwanzig Blockflöten.

Unter dem Titel „Neue Musik aus alter und neuer Zeit“ liegt dabei ein besonderer Schwerpunkt auf dem Spannungsfeld von Alt und Neu.

Es erklingen sowohl Kompositionen aus Mittelalter, Renaissance und Barock u.a. von Dufay, Byrd und Playford als auch zeitgenössische Werke, die für das Trio Viaggio komponiert und von ihm uraufgeführt wurden.

„Sirènes fumeuses“ des Hindemith-Preisträgers Sascha Lino Lemke greift Solages „Fumeux fume“ aus dem 14. Jahrhundert auf und setzt es mit neuen Spieltechniken und großer klanglicher Vielseitigkeit in einen neuen Kontext, während der in Berlin lebende Palästinenser Samir Odeh Tamimi in „Ahínnu“ aus persönlicher Erfahrung den Nahostkonflikt aufgreift. So begibt sich das Trio Viaggio mit dem Publikum auf eine interessante Entdeckungsreise im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu - manch Neues klingt wie alte Musik, manch Altes um so neuer.