Glocke

Aktuelles in unserer Kirchengemeinde

PRO_14-1
Klosterkirche

Musik in der Klosterkirche

Mittwoch, 21.2.2024

16:30h Gemeindesaal

Musikalische Lesung mit Jörg Isermeyer

„Dachs und Rakete - Ein Haus voller Freunde“
Hannah Meyer, Violoncello

Eine Kooperation mit den Bremer Philharmonikern und der Buchhandlung Buchstäblich.
Karten bei Buchstäblich

____________________________

Samstag, 24.2.2024

18.00 Uhr Klosterkirche

„Ich möchte leben“

Lyrik und Musik

Texte von Selma Meerbaum

Ingo Meyhöfer Rezitation

Eva Pressl Harfe

Renate Meyhöfer-Bratschke Orgel

____________________________

Samstag, 2.3.2024

18.00 Uhr Klosterkirche

„In Concert….“ - nachgeholt

Quintabulous

Jana Sablewski Sopran, Ronja Most Alt

Christian Bratschke Tenor, Christopher Gaudig Bariton

Frieder Weckermann Bass

Jugendfreizeit in Italien

  • Für 14 (13, wenn von uns konfirmiert) bis 17-Jährige
  • 06.07. bis 18.07.2024
  • Nördlich von Marina di Grosseto, in einem Pinienwald direkt am Meer

Neben einem bunten Programm erwarten Dich mehrere Städtetripps und Touren unter anderem mit Fahrrad und Kanu.
Melde Dich am besten gleich mit unserem Anmeldeformular an oder lies Dir erst noch etwas mehr Details zu unserer Tour durch durch.

Stellungnahme zu Gewalt, Terror und Krieg in Israel und Palästina

Angesichts der gewaltvollen Eskalationen in Israel und Palästina sind wir alle sehr betroffen und es fällt schwer, die eigenen Gefühle in Worte zu fassen.

Da sind unfassbarer Hass, blinde Vernichtungswut und erbitterte Reaktionen; Menschen kamen oder kommen zu Tode oder müssen Schreckliches erleben. Und zugleich sehen wir in unserem eigenen Land eine Geisteshaltung, von der wir dachten, sie sei angesichts des von deutschem Boden ausgegangenen Verbrechens ein für alle Mal überwunden.

Wir trauern um alle Toten und leiden mit allen, die an Leib und Seele verwundet wurden. Wir müssen wahrnehmen, dass die Angriffe der Hamas und deren Vernichtungswille gegen Israel antisemitische Übergriffe auch in unserem Land auslösen. Das entsetzt uns als Christinnen und Christen in Lilienthal und bewegt uns zu dieser Stellungnahme.

Als Christen in Deutschland denken wir besonders an unsere jüdischen Schwestern und Brüder. Wir wissen um unsere jüdischen Wurzeln und lernten nach dem Schrecken der Schoa, dass ein anderes Christentum, eine andere Theologie nach Auschwitz entstehen muss. Wir sind verpflichtet, keinem theologischen Antijudaismus und keinem politischen Antisemitismus Raum zu geben.

Es ist unerträglich, dass Menschen anderen Glaubens – und insbesondere unsere jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger – sich gezwungen sehen, ihre Glaubenszugehörigkeit zu verstecken, dass sie bedroht und verängstigt werden! Wir möchten sie begleiten und ihnen den Schutz geben, den wir alle in unserem Land für selbstverständlich erachten: in Frieden und Freiheit leben, ohne Bedrohung, ohne Hass und ohne Ausgrenzung.

Wir beten für eine friedliche Lösung im Nahen Osten. Wir nehmen wahr, dass es viele Zeichen der Verständigung gibt, gerade auch zwischen Juden, Christen und Muslimen. Möge Gott allen die Besonnenheit schenken, Unfrieden zu überwinden und Gewalt zu beenden.

Lilenthal, 10.11.2023

ACK Liienthal

________________________________________________________

 

Seit dem 28.09.2023 ist eine neue Friedhofsordnung und Friedhofsgebührenordnung für unsere Friedhöfe Falkenberger Landstraße, Frankenburg und St. Jürgen in Kraft. Sie finden beide Ordnungen unter "Kirche-in-Ihrem-Leben/Lebensende".